Oktober 2018: Vergesellschaftung klappt so

Zuletzt aktualisiert am:

Montag, 29. Oktober 2018: 
Vergesellschaftung klappt so.
Frau Dr. Seitz war heute Morgen bei der Kontrolle von GÜNTHERS bestem Stück sehr zufrieden. Nichts ist mehr gerötet oder dick, so dass nächsten Montag der Tumor am Hals an der Schilddrüse endlich entfernt werden kann.

Die Kotuntersuchung von TOUFFU brachte einen besonderen Pilz (keinen Hefepilz) zum Vorschein, der aber völlig unbedenklich und nicht krankmachend sei. Dank Stullmisan und Colosan – auch bei Big Merle und Felix – bessern sich bei allen die Köttel.

LUNA wird nächste Woche wieder mitkommen, um einen neuen Hormoncocktail zusammenzustellen. Sie ist nach dem zweiten leicht veränderten Hormoncocktail sehr kahl geworden (also doch ein Mäntelchen stricken) und das bisschen Fell wird ihr auch noch von Big Merle abgefressen.

LAJOS und PETER sind sich größenmäßig fast ebenbürtig, sie spielen und erzählen beide gerne, flitzen wild umher und jedem sein Popo ist ihm heilig. Die Vergesellschaftung klappt soweit, nur wenn Lajos zu sehr aufdreht, wird er von Peter gescheucht. Es ähnelt (noch) einer Zweckgemeinschaft.