Zuletzt aktualisiert am:

Wir wollen unser Wissen über die Meerschweinchen weitergeben, damit es nicht nur den PiratenSchweinchen gut geht und viele Meerschweinchen ein glückliches Leben haben. Denn Meerschweinchen können es sich nicht aussuchen, zu wem sie kommen. Sie begeben sich in unsere Hand und hoffen auf unser Vertrauen, ihnen ein dauerhaftes und schönes Zuhause zu geben. Eine Anschaffung sollte gut durchdacht sein, denn ein Tier ist kein Wegwerfprodukt, was wir bei Nichtgefallen zurückgeben können – Umtausch ausgeschlossen!

Meerschweinchen sind gesellige Rudeltiere und fühlen sich nur gemeinsam mit mindestens einem Artgenossen wohl. Reine Weibchengruppen sind nicht empfehlenswert ebenso wenig wie die Vergesellschaftung mit artfremden Tieren (Kaninchen). Der Hormonhaushalt der Weibchen wird durch die Anwesenheit eines Kastraten ausgeglichen bzw. ins Lot gebracht.

Reine Böckchengruppen sind zumindest nichts für unwissende Anfängerhände, denn es bedarf schon etwas Erfahrung und Fingerspitzengefühl, wer mit wem kann. Da können kleine Veränderungen (Krankheit) plötzlich große Auswirkungen haben. Böcke brauchen nochmal so viel Platz wie eine gemischte Gruppe, um sich aus dem Weg zu gehen, wenn mal einer keinen Bock auf den anderen hat. Auf alle Fällen sollten beide Böcke in jungen Jahren umgehend kastriert werden. Denn das ist ihre Altersversicherung, wenn ihr Kumpel stirbt und ein Weibchen ihn von seinem Kummer ablenkt.

Harmonisch ist die Haltung eines Böckchens/Kastraten mit mindestens einem Weibchen. Wenn es nach ihm geht, kann sein Harem gar nicht groß genug sein.

  • Meerschweinchen mögen
    NICHT allein leben.
    NICHT nur mit einem artfremden Tier (Kaninchen) untergebracht sein.
    KEINE Hektik, Lärm oder Geschrei.
    KEINEN unsauberen Käfig.
    KEIN Wasser zum Baden (in Ausnahmen vom Tierarzt verschrieben). Sie können auch nicht schwimmen.
    KEINE Zugluft durch einen ungeeigneten Käfigstandort (z. B. im Flur).
Calimero (Mitte) als vorbildlicher Haremswächter seiner Mädels.
  • Meerschweinchen BRAUCHEN
    Gesellschaft,
    viel Bewegung,
    einen ausreichend großen Käfig und/oder Auslauf,
    Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten als Fluchttiere und
    eine ausgewogene Ernährung.

Als kompetente Tierärztin besonders für Meerschweinchen können wir unsere Meerschweinchenspezialistin Frau Dr. Seitz empfehlen.

Mit einem Klick auf das Bild geht’s zur Homepage.

(Zuletzt aktualisiert am: Sonntag, den 22. April 2018)