Track mit Handicap, geboren 2. April 2020

Zuletzt aktualisiert am 28. Juni 2020

Steckbrief

Name: Track.

Track im Mai 2020
Rasse: Rosette,
Farbe: schwarz-creme-weiß,
Geboren: 2. April 2020,
Herkunft: St. Goar,
Kastriert: unkastriert,
Aufnahme: 21. Mai 2020,
Pflegestation: Kerstin,
Pflegebox: Nr. 4.
Track mit seinem Handicap (neurologische Bewegungsstörungen) hat dank der einzigartigen Pflegebox-Patenschaft von Andrea aus Römhild sofort eine Patin bekommen und ist glücklich über seinen Paten Claus aus Oestrich-Winkel.

Auf der Suche nach einem neuen Partner für Touffu bot uns Sybille aus Wiebelsheim ihre Hilfe an: einen kleinen Oldie, einen 6jährigen Kastraten. Da Touffu aber verstarb, was sollte der Oldie also allein hier? Also ging unsere Suche weiter. Dabei sprang uns diese Ebay-Kleinanzeige ins Auge „Meerschweinchen mit Handicap“

Suchanzeige vom 16. Mai 2020

Textfortsetzung: „Wer hat eine Gruppe Handicap Meerschweinchen und hat noch Platz für das ein oder andere Tier? Es handelt sich um 2 Böckchen und 1 Weibchen. Alle drei haben leider auf Grund einer Vorerkrankung einen neurologischen Schaden zurück behalten. Sie halten den Kopf schief und sind von der Motorik her mal mehr und mal weniger desorientiert. Sie wurden schon mit allem möglichen Medis behandelt, doch leider ging der Schaden nicht mehr weg. Für näheres gerne anschreiben.“

Bilder von Track aus der Ebay-Kleinanzeige

Wir funkten Sybille an, da St. Goar nicht weit weg von ihr ist, und siehe da, sie kennt die Dame sogar. Der Kontakt wurde hergestellt und es war klar, den drei kleinen Knöpfchen wollen wir helfen. Damit wäre auch Sybilles Oldie geholfen, so dachten wir ….

Ein gemeinsames Treffen wurde organisiert und ausgestattet mit drei Transportern ging’s nach Wiebelsheim. Natascha erzählte die Vorgeschichte der kleinen, die wir Trick, Track und Trixie (anstelle Tick) tauften.

Track, sein Bruder Trick und sein Schwesterchen Trixie wurden in der kleinen privaten Notstation von Natascha geboren. Sie entwickelten sich gut und nach drei Wochen wurden neurologische Bewegungsstörungen sichtbar. Auch eine Behandlung gegen mögliche Parasiten änderte nichts daran. Die drei kleinen sind in ihrer Motorik gestört und manchmal etwas desorientiert. Das kannten wir bereits von unserer Hayat und ist höchstwahrscheinlich inzuchtbedingt.

Track ist angekommen im Mai 2020

Trick und Track im Mai 2020 bei ihrer Ankunft

So kam es, dass der kleine Track mit Bruder Trick und Schwesterchen Trixie am 21. Mai 2020 bei den Piratenschweinchen eintraf. Aber Sybilles Oldie, den wir kleiner Onkel tauften, wollte kein Papa werden. Er jagte die kleinen!

Kleiner Onkel, Trick und Track sind angekommen im Mai 2020

Kleiner Onkel, Trick und Track bei ihrer Ankunft im Mai 2020

Kleiner Onkel, Track und Trick im Mai 2020

Das lustige Trio im Mai 2020

Also nichts mit einem Barbapapa zur Erziehung von Track und Trick. Die beiden Knirpse mussten sich allein durchschlagen und in ihrem 2 m langen Piratenschiff zurechtfinden. Sie hüpfen und springen umher, rennen durch die große Kuschelhöhle und überschlagen sich vor Freude und Aufregung förmlich.

Die große Pflegebox 4 mit den kleinen Track und Trick im Mai 2020

Track lässt es sich in der Kuschelhöhle schmecken

Track und Trick im Mai 2020

Trick und Track beim Frühstück im Mai 2020

Nun darf Track mit seinem Bruder Trick in Ruhe ankommen und groß und stark werden – ein richtiger Pirat eben.

Sonntag, 28. Juni 2020
Track hat eine Patin und einen Patenonkel
Die beiden Brüder Trick und Track traten bildlich gesehen in die Fußstapfen von Peter und Lajos, die früher in der Pflegebox Nr. 4 lebten. Seit September 2014 unterstützt uns Andrea und sie hat nach dem Abschied ihres ersten Patenschweinchens Aidan ihre Patenschaft kurzerhand auf die Pflegebox Nr. 4 ausgedehnt, in der Aidan mit seinen Kumpels seinerzeit lebte. Unsere Bubenbox füllt sich seitdem immer wieder mit neuen Boygroups. Darüber wird Andrea regelmäßig informiert und sie schickte uns letzten Sonntag diese lieben Zeilen zum neuerlichen Bubenwechsel:

E-Mail von Andrea vom 22. Juni 2020: „Hallo Kerstin, das sind tolle Neuigkeiten! Ich war sehr traurig das die Zeit für den kleinen Peter schon kam (Anmerkung der „Redaktion“: auch wir, denn Peter war unser Lieblingsschwein). Umso mehr freue ich mich jetzt über die beiden Hummeln in meiner Pflegebox. Fühl Dich aus der Ferne umarmt. Liebe Grüße Andrea“

Hummel ist auch der richtige Ausdruck für die beiden herumdozenden Brüder. Track ist sehr vorwitzig und lautstark quietschend unterwegs, wenn er das Pflegepersonal hört und sieht. Dann steht er vorne an der Box und quietscht lauthals los. Das ist inzwischen der Weckruf für alle Piraten im Zimmer, dass es bald Futter gibt.

Claus hatte vorher die Patenschaften für den verstorbenen Peter und Lajos inne und so fragten wir bei ihm an, ob er die Patenschaften für Trick und Track übernehmen möchte. Seine Antwort kam prompt:

E-Mail von Claus vom 23. Juni 2020: „Hallo Kerstin, schön von Dir zu lesen. Uns geht es gut – ich hoffe Dir und Deinen Lieben auch. Ich mag ja Donald Duck. Da passt es super eine Patenschaft für Trick und Track zu übernehmen :-). Vielen Dank für Deinen unermüdlichen Pirateneinsatz. Liebe Grüße Claus“

Claus unterstützt uns seit 2014 und Track ist damit sein siebtes Piratenschweinchen in Folge. Ein herzliches Dankeschön für Eure Treue.