Trick mit Handicap, geboren 2. April 2020

Zuletzt aktualisiert am 19. November 2020

Steckbrief

Name: Trick.

Trick im Mai 2020
Rasse: Rosette,
Farbe: schwarz-rot-weiß,
Geboren: 2. April 2020,
Herkunft: St. Goar,
Kastriert: unkastriert,
Aufnahme: 21. Mai 2020,
Pflegestation: Kerstin,
Pflegebox: Nr. 4.
Trick mit seinem Handicap (neurologische Bewegungsstörungen) hat dank der einzigartigen Pflegebox-Patenschaft von Andrea aus Römhild sofort eine Patin bekommen und ist glücklich über seinen Paten Claus aus Oestrich-Winkel.

Wir suchten einen Partner für Touffu bzw. einen Oldie, der bei Sybille darauf wartete, zu den Piratenschweinchen ziehen zu dürfen. Dabei sahen wir diese Ebay-Kleinanzeige „Meerschweinchen mit Handicap“

Kleinanzeige vom 16. Mai 2020 mit Text

Wir zeigten Sybille die Anzeige und sie kennt sogar die Dame. Ein gemeinsames Treffen wurde organisiert und ausgestattet mit drei Transportern ging’s nach Wiebelsheim. Natascha erzählte uns die Geschichte der kleinen, die wir dabei Trick, Track und Trixie (anstelle Tick) tauften.

Bilder von Trick aus der Ebay-Kleinanzeige

Trick, sein Bruder Track und sein Schwesterchen Trixie kamen in der kleinen privaten Notstation von Natascha zur Welt. Sie entwickelten sich gut und drei Wochen später wurden neurologische Bewegungsstörungen sichtbar. Eine Behandlung gegen mögliche Parasiten änderte nichts daran. Die drei sind in ihrer Motorik gestört und manchmal etwas desorientiert. Das kam uns von Hayat aus dem Tierheimnotfall bekannt vor und ist höchstwahrscheinlich inzuchtbedingt.

Trick ist angekommen im Mai 2020

Trick und Track im Mai 2020 bei ihrer Ankunft

Also zogen am 21. Mai 2020 der kleine Trick mit Bruder Track und Schwesterchen Trixie bei den Piraten ein. Jedoch wollte Sybilles Oldie, den wir kleiner Onkel tauften, kein Papa sein. Er verjagt die kleinen!

Kleiner Onkel, Trick und Track sind angekommen im Mai 2020

Kleiner Onkel, Track und Trick im Mai 2020

Das lustige Trio im Mai 2020

Das Bubentrio im Mai 2020 bei der Ankunft

Also müssen sich die beiden Knirpse allein durchschlagen in ihrem 2 m langen Piratenschiff, das sie inzwischen voll in Beschlag nehmen. Sie hüpfen, spielen und springen, flitzen durch die große Kuschelhöhle und freuen sich ihres Lebens.

Die große Pflegebox 4 mit den kleinen Track und Trick im Mai 2020

Track lässt es sich in der Kuschelhöhle schmecken

Track und Trick im Mai 2020

Trick und Track beim Frühstück im Mai 2020

Nun darf Trick mit seinem Bruder Track in Ruhe ankommen und groß und stark werden – wie ein richtiger Pirat eben.

Sonntag, 28. Juni 2020
Trick hat eine Patin und einen Patenonkel bekommen
Trick und Track traten bildlich gesehen in die Fußstapfen von Peter und Lajos, die früher die Pflegebox Nr. 4 unsicher machten. Andrea unterstützt uns seit September 2014 und hat nach dem Abschied ihres ersten Patenschweinchens Aidan ihre Patenschaft auf die Pflegebox Nr. 4 übertragen, in der Aidan mit seinen Kumpels seinerzeit lebte. Es ist sozusagen unsere Bubenbox und füllt sich seitdem immer wieder mit neuen Boygroups. Darüber informieren wir natürlich Andrea regelmäßig und sie schickte uns letzten Sonntag diese lieben Zeilen zum neuerlichen Bubenwechsel:

„Hallo Kerstin, das sind tolle Neuigkeiten! Ich war sehr traurig das die Zeit für den kleinen Peter schon kam (Anmerkung der „Redaktion“: auch wir, denn Peter war unser Lieblingsschwein). Umso mehr freue ich mich jetzt über die beiden Hummeln in meiner Pflegebox. Fühl Dich aus der Ferne umarmt. Liebe Grüße Andrea“

Hummel ist auch der richtige Ausdruck für die beiden herumdozenden Brüder. Während Trick sich mehr im Hintergrund hält, entpuppt sich Track als sehr vorwitzig und lautstark vorne an der Box quietschend, wenn er das Pflegepersonal hört und sieht. Dafür greift Trick dann die erbeuteten Leckereien ab und bringt sie in Sicherheit zum Fressen.

Da Claus vorher die Patenschaften für den verstorbenen Peter und Lajos innehatte, fragten wir bei ihm an, ob er die Patenschaften für Trick und Track übernehmen möchte. Auch seine Antwort ließ nicht lange auf sich warten:

„Hallo Kerstin, schön von Dir zu lesen. Uns geht es gut – ich hoffe Dir und Deinen Lieben auch. Ich mag ja Donald Duck. Da passt es super eine Patenschaft für Trick und Track zu übernehmen :-). Vielen Dank für Deinen unermüdlichen Pirateneinsatz. Liebe Grüße Claus“

Er unterstützt uns seit 2014 und Trick ist damit sein sechstes Piratenschweinchen in Folge. Ein herzliches Dankeschön für Eure Treue.

Donnerstag, 19. November 2020
Trick ist groß geworden
Immer wieder schön, kleinen Knirpsen beim Wachsen zuzusehen, die dann flugs groß sind. Auch Trick wiegt mittlerweile 900 g und anfangs war er der große Bruder, aber nun ist es Track mit 950 g, der mit seinen vielen Wirbeln noch viel größer als er aussieht.

Trick hat am meisten mit den neurologischen Störungen zu kämpfen. Er kann gefühlt manchmal wirklich stundenlang im Kreis oder quer durch die Box rennen ohne Unterlass. Das ist nichts für schwache Nerven. Dann können ihn auch die täglichen Kuscheleinheiten nicht ruhig stellen. Bei solch einen Anfall lässt er sich nur mit Futter kurzzeitig ablenken, ein Stückerl Möhre, getrocknete Kräuter oder etwas Trockenfutter. An die wackelnden Köpfchen der beiden bei Aufregung, wenn’s Futter gibt, haben wir uns mittlerweile gewöhnt.

Wie sein Bruder möchte Trick auch morgens und abends gerne herausgenommen und geknuddelt werden, seitdem er groß ist. Darauf wartet er immer und lässt sich dann bereitwillig heraus nehmen – aber nur wenn er möchte. Andernfalls bleibt er nicht vorne an der Box, sondern verschwindet flugs wieder rückwärts.

Trick im Oktober 2020

Trick war als Baby größer als sein Bruder, der nun größer als er ist um jeweils 50 g.

Trick im Oktober 2020