Januar 2020: Quartett zum Check-up

Wieder viel Medizinnachschub im Januar 2020

Zuletzt aktualisiert am:

Montag, 27. Januar 2020:
Im 4er Pack wurde heute wieder wie vor zwei Wochen die Praxis von Frau Dr. Seitz geentert. Die Rotznasen von TAPSY und LAJOS sind weg und alles prima bei den beiden. Auch bei MAYA: Denn sie hatte am Samstag einen nassen Popo und presste ordentlich beim Pieseln! Mit Erfolg: Ihre Blase war wieder weich, der Urin glasklar – ein evtl. störendes Blasensteinchen war weg.

Den armen PETER beutelt es weiterhin mit seiner Scheißerei und nix mit Nassfutter. Nach Wurmkur und Darmentzündung nisteten sich nun zu viel Hefepilze in seinem Darm ein, d. h. für die nächsten zwei Wochen Nystatin einnehmen neben der Durchfallmedizin (Stullmisan, Löwenzahnsaft)!

Außerdem wurde unser Medizinschrank wieder aufgerüstet für insgesamt 143.34 EUR – zusammen mit dem heutigen Nystatin, das im Bild nicht zu sehen ist, weil es sofort zum Einsatz kommt. Big Merle hatte die Reneeltabletten (6,43 EUR) vom Dez. 2018 aufgebraucht und Tapsy und Lajos die Sinuprettabletten vom Mai 2017 vernichtet. Frau Dr. Seitz empfahl uns Sinupretsaft (2 Fläschchen für 12,60 EUR), der evtl. nicht so bitter wie eine Tablette wäre.

Kira hat einen Pilz auf der Nase und dabei entdeckten wir, dass unser Lamisil once vom August 2012 doch schon sehr alt ist und kauften ein neues Tübchen (8,22 EUR). Dank eines 5%igen Gutscheins bei Feedmyanimal investierten wir dies gleich in 10 (!) Packungen RodiCare Uro (108,20 EUR), damit es sich auch lohnt. Denn Touffu verbraucht allein schon ein Fläschchen davon monatlich und auch Maya bekommt es zum Allrodin. Ein herzliches Dankeschön für Eure Spendentaler, die diesen umfangreichen Einkauf ermöglichte.