Mai 2020: Kira und Quasi beim Dok

Kira und Quasi sind nach ihrem Tierarztbesuch völlig geplättet im Mai 2020

Zuletzt aktualisiert am:

Mittwoch, 20. Mai 2020:
Heute Abend wurden Kira und Quasi von Frau Dr. Seitz eingehend untersucht. KIRA gibt seit einiger Zeit brummende Geräusche von sich – aber nur beim Fressen. Sie ist auch etwas lethargisch. Frau Doktor hörte lange ihr Herzchen ab: Sie hat Herz-Rhythmus-Störungen! Kira bekommt vorerst Scilla und Frau Dr. Seitz sucht etwas zur Herzunterstützung (Cofea-Globulis o.ä.).

QUASI hat seit längerem eine Rotznase, die trotz allerlei Medizin nicht weg gehen will. Ein Nasenloch suppt abwechselnd immer wieder, mal mehr mal weniger. Frau Dr. empfahl eine Kombination aus Sinupretsaft und Engystol (beides zusammen hatten wir uns nicht getraut). Herz und Lunge nebst Gewicht sind top bei ihm. Auch seine Mädels sind gewichtsmäßig Spitzenklasse. (c;

Engystol-Nachschub im Mai 2020

Zum Glück besorgten wir letztens eine Großpackung mit 250 Engystoltabletten für 30,23 EUR von Euren Spendentalern.