Schweinereport im Oktober 2021

2 kg Science selective, 2 Packungen Esberitox und 5 x Plantaferm im Oktober 2021

Zuletzt aktualisiert am 24. Oktober 2021

Sonntag, 24. Oktober 2021:
Dank des vielen Regens dieses Jahr gab’s fast durchgehend seit einem halben Jahr bis heute noch immer Wiese bzw. Gras aus dem Garten, auch wenn die Menge nur immer eine Beigabe zur abendlichen Raubtierfütterung mit Salat ist. Trotzdem ist die Freude bei den kleinen jedes Mal groß, wenn zu später Stunde das Grün serviert wird – heute Abend zum letzten Mal für dieses Jahr.

Bei dem goldenen Herbst mit den leuchtend gelben Blättern draußen wollen wir heute endlich mal wieder über die Schweinebande berichten.

Box 6: Anfang des Monats wurde der Abszess von FLO am Kiefer eine Woche lang von Frau Dr. Seitz gespült, aber das Resultat blieb dasselbe: Der Eiter kommt immer wieder durch den nicht mehr vorhandenen Schneidezahn nach oben heraus. Diese Verknöcherung, Verdickung unten an seinem Kiefer wird auch nicht wieder weggehen, die sich so heimlich seit der Zahnentfernung im Frühjahr bildete. Der Eiter käme laut Frau Doktor aus den Knochen und da wäre nichts zu machen, so dass wir es dabei belassen.

Wir ersparten dem tapferen Buben weitere Doktorbesuche mit Spülungen, sondern drücken jeden zweiten Abend – bei der Gabe seines Schmerzmittels – etwas an der Verdickung, so dass FLO evtl. vorhandenen Eiter abschluckt. Wir meinen, er riecht mittlerweile weniger. Mal sehen, was Frau Dr. Seitz morgen meint, wenn sie Flo nach fünf Wochen in Narkose wieder seine Zähne saniert.

Seiner ARIELLE geht’s weiterhin gut dank Traumeel, Esberitox und konstant warmen Temperaturen um mind. 20 °C im Zimmer. Ab und zu hat sie mal eine Rotznase und bekommt zusätzlich Bisolvon. Dazu lässt sie sich gerne morgens und abends herausnehmen und auf der „Cocktailbar“ verwöhnen. Sie frisst genauso langsam das gestiftelte Futter wie ihr Flo und die beiden sind ein herziges Pärchen, obwohl sie viel größer als er ist.

Box 5: STAN und seine BUNTE BROWNIE sind ein ebenso herziges Paar und immer neugierig, wenn ein Kopf ins Zimmer guckt, wohnen sie doch direkt an der Tür. Wir können wie bei Arielle und Flo nicht sagen, wer von beiden dominiert. Sie passen einfach zusammen und mögen sich. Fresstechnisch ist bunte Brownie zwar schneller als der gemütliche Stan, aber dank morgendlicher Portionierung sprich „Handfütterung“ bei beiden bekommt jeder sein Stückerl Gurke, Paprika, Apfel und Möhre ab. Bunte Brownie neigt zu Matschkötteln – kein Wunder, so turboschnell wie sie futtert – und dank regelmäßiger Durchfallmedizin (Nux mit Stullmisan bzw. Plantaferm) ist alles gut. Stan freut sich, wenn er ebenfalls etwas abbekommt. Dabei recken sich beide so aus dem Käfig für ihre Spritzchen, dass wir aufpassen müssen, damit keiner herausplumpst.

Box 4: Die beiden Hummeln TRICK und TRACK machen weiterhin viel „Action“ und ihre Box unsicher. Der große Track wiegt mittlerweile 1400 g und Trick 1275 g.

Box 3: Die Mädelsriege von BIBI und BLACK LUNA ist weiterhin herrenlos und BOBBY in seiner Box 2 solo, was ihm gar nicht gefällt, aber ein Mädel ist leider nicht in Sicht!

Box 1: Oma MIMI lässt es sich bei dem hübschen SIR FELIX und der quirligen TRIXIE gut gehen. Mittlerweile sind die drei ein eingespieltes Team. Wenn einer Medizin bekommt – wie Mimi ihr Traumeel – dann wollen alle etwas haben und sie kennen dann genau die Reihenfolge: Mimi als erste, dann Sir Felix und Trixie zum Schluss, so stehen sie dann schon parat und wir halten nur noch das Spritzchen mit leckerem Päppelfutter hin. (c:

Apropos Medizin bzw. Nachschub: Diesen Monat holten wir bei Cavialand 2 kg Science selective ab, weil alle Piraten die Sternchen lieben, nicht nur die Zahnkinder. Für die anstehende Erkältungszeit gab’s wieder zwei Packungen Esberitox (30,84 €), damit es nicht ausgeht. Vor sieben Jahren stellten wir auf Stullmisan als Durchfallpulver um, weil das Plantaferm nicht mehr zu bekommen war und nun ist’s gerade umgekehrt. Wir fanden das Stullmisan nicht mehr, dafür das Plantaferm wieder. Fünf Dosen á 130 g sind zwar arg viel, aber da gab’s bei FeedMyAnimal Mengenrabatt (75 €). Außerdem entdeckten wir, dass das Langhalmstroh (beispielsweise von Ayvita oder LandPartie) als andere als lang und hart sondern herrlich kurz und weich ist = ideal fürs Winterbettchen der Piraten.